loading icon
Die Erziehungshilfe - Frau hält Hand wie eine Schale in der eine Familie steht

Die Erziehungshilfe

Bewertung: 4.8
Abstimmungen: 4
Bitte warten...
Dauer zwischen 9 - 18 Monate

9-18 Monate

4-8 Seminartage

4-8 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen hat ein Sorgeberechtigter Anspruch auf Hilfe, sofern es für das Wohl und die Entwicklung des Minderjährigen erforderlich ist und sonst eine angemessene Erziehung nicht gewährleistet werden könnte. Das Jugendamt berät Sorgeberechtigte über entsprechende Erziehungshilfen. Diese Erziehungshilfen schließen ambulante, teilstationäre sowie stationäre Möglichkeiten ein. Der Erziehungsberater steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Es kommen vor allem folgende Maßnahmen der Erziehungshilfe in Frage:

    Maßnahmen der Erziehungshilfe
  • Problemdiagnose bei der Erziehung und gemeinsame Abstimmung von erfolgversprechenden Maßnahmen mit den Betroffenen.
  • Klärung und Überwindung von Beziehungskonflikten innerhalb der Familie, insbesondere auch Scheidungs- und Trennungsberatung.
  • Überwindung traumatischer Erlebnisse des Kindes oder Jugendlichen.
  • Erziehungshilfen zur besseren Integration des Kindes in das soziale Gefüge sowie in die erzieherische Situation.

Anlaufstellen um Erziehungshilfe in Anspruch zu nehmen

Neben dem Jugendamt kümmern sich zahlreiche andere Initiativen darum, Sorgeberechtigten bei der Erziehung unter die Arme zu greifen. Da gibt es zum Beispiel soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand und Betreuungshelfer, sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehung in Tagesgruppen und Kindertagesstätten. Vollzeitpflege bei Pflegeeltern oder in Heimen bzw. anderen Wohnformen und sonstige Hilfen zur intensiven Einzelbetreuung. Daneben gibt es Hilfe bei der Erziehung zur Eingliederung psychisch labiler oder kranker Kinder in ihr normales Leben.

Egal welche Institution für die Erziehungshilfe gewählt wird, in allen stehen speziell geschulte „Erziehungsberater“ zur Verfügung, um sich den Problemen bei der Erziehung anzunehmen und die Betroffenen bestmöglich zu unterstützten.

Kompetenzen eines Erziehungsberaters

Erziehungsberater kennen die besonderen Herausforderungen bei der Erziehung eines Kindes, typische Fragen und Probleme rund um die Entwicklung sowie Möglichkeiten der Konfliktlösung.

Die Ausbildung des Erziehungsberaters umfasst die folgenden fünf Lernfelder: Entwicklung, Erziehung, Lernen, Beratung und Konfliktbewältigung, Wissenstransfer.

Das Thema Entwicklung geht auf alle wichtigen Punkte der menschlichen Entwicklung ein: körperliche, kognitive sensomotorische und affektive Entwicklung, animistisches Denken, Sprachentwicklung und -erwerb, Zahlbegriff sowie die soziale und moralische Entwicklung.

Bei der Erziehung geht es um Ziele der Erziehung, Erziehungshilfen, Erziehungsmittel, Strategien zur Unterstützung bzw. Gegensteuerung, direkte und indirekte Erziehungsmittel, Stile der Erziehung, Kommunikation, Sprache, Spracherwerb sowie nonverbale Kommunikation.

Das Gebiet Lernen beschäftigt sich mit Lerntheorien, Lernbedingungen, Erscheinungsformen des Lernens, Begleiterscheinungen, Fördermöglichkeiten, Lernhilfen, Motivation und Konzentration, Umgang mit Medien, Förderung des Lesens.

Die Beratung und Konfliktbewältigung definiert Konflikte und arbeitet deren Ursachen heraus, betrachtet Konflikte in verschiedenen Entwicklungsphasen, stellt Programme zur Konfliktlösung auf und bietet lösungsorientierte Ansätze. Das Konfliktmanagement beinhaltet die Grundprinzipien einer lösungsorientierten Erziehungshilfe und -beratung sowie Beratungsmethoden und Fragetechniken.

Der Wissenstransfer bearbeitet ganz konkrete Fallbeispiele, um das erworbene Wissen von der Theorie in die Praxis umzusetzen. Es werden einzelne Beratungssituationen trainiert und anschließend analysiert. Am Schluss erfolgt die Entwicklung geeigneter Lösungsstrategien.

Wachsender Bedarf an Erziehungsberatern

Trotz sinkender Geburtenzahlen besteht bundesweit wachsender „Bedarf an Erziehungsberatern“. Wenn Sie sich für den Beruf des Erziehungsberaters interessieren, sollten Sie gewisse Voraussetzungen mitbringen:

  • Sie sollten sich gerne mit Kindern und Jugendlichen umgeben.
  • Sie sollten gut zuhören können.
  • Sie sollten sich gut in andere Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, hineinversetzen können.
  • Sie sollten kontaktfreudig und redegewandt sein.
  • ein mittlere Schulabschluss ist ratsam

Erziehungsberater können ihren Beruf nicht nur in einer Beratungsstelle vor Ort ausüben, sondern im Zeitalter der neuen Medien auch telefonisch oder online.

Weiterbildung zum Erziehungsberater

Erfüllen Sie die aufgezählten Voraussetzungen, eignet sich diese Weiterbildung auch perfekt für den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder für eine berufliche Neuorientierung, da sie als Fernstudium absolviert werden kann und sich somit optimal in den Alltag einbinden lässt. Möchten auch Sie Ihren nächsten beruflichen Schritt erfolgreich vorbereiten? Dann zögern Sie nicht und fordern Sie das umfassende Informationsmaterial zum Fernstudium Erziehungsberater an. Sie erhalten ganz unverbindlich und kostenlos die aktuellen Studienführer.

Infomaterial anfordern Banner - Erziehungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Erziehungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Erziehungsberater

Erziehungsberatung

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

4-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Erziehungsberatung

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

4-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Erziehungsberatung

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

4-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Erziehungsberatung

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

4-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Entwicklungsberatung

Dauer 9 Monate

9 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 6 Std in der Woche

6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Erziehungs- & Entwicklungsberater

Dauer 15 Monate

18 Monate

5 Seminartage

8 Seminartage

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten 1341€

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erziehung betrifft die ganze Familie

Die Familienberatung ist eine der Kernaufgabengebiete des Erziehungsberaters. Er hilft dabei Probleme zu erkennen und offenzulegen, zeigt Lösungsansätze und hilft diese umzusetzen. Gemeinsam mit dem Erziehungsberater die Konflikte bewältigen.

mehr lesen

Erziehungsberatung – aber richtig

Immer öfter nehmen Eltern die Hilfe einer professionellen Erziehungsberatung in Anspruch. Während der Erziehungsberatung werden die Eltern von einem Erziehungsberater ausgiebig beraten und betreut. Lesen Sie mehr zum Ablauf einer seriösen Erziehungsberatung.

mehr lesen

Kindererziehung – aber richtig

Machen Sie die Kindererziehung zu Ihrem Beruf. Oftmals benötigt die Kindererziehung die Hilfe eines Experten. Der Erziehungsberater liefert hier einen fachlich wertvollen Beitrag und hilft bei der Wahl des passenden Erziehungsstils.

mehr lesen