Erziehungsberater Ausbildung Abschluss - Frau freut sich über Ihren erfolgreichen Abschluss

Der Erziehungsberater Abschluss

Mit einem Erziehungsberater Abschluss ermöglichen Sie sich nicht nur, diesen Beruf selbstständig oder angestellt auszuüben. Sie qualifizieren sich zugleich für höhere Positionen und neue Aufgabenfelder, wenn Sie z.B. im erzieherischen Bereich tätig sind. Auch ein Neu- oder Quereinstieg ist mit diesem anerkannten Abschluss einfach möglich. Sie lernen, sowohl Kinder, als auch deren Eltern und interagierende Fachkräfte wie auch Institutionen fachgerecht zu beraten und unterstützen. Praktizierende Therapeuten, Lehrer, Mediziner und ähnliche Berufe profitieren von diesem Lehrgang als Weiterbildung, die Ihnen die bestmögliche Förderung von Kindern jeden Alters näherbringt.

Mit einem zertifizierten Erziehungsberater Abschluss neue Türen öffnen

Mit dem Erziehungsberater Abschluss verschaffen Sie sich einerseits eine wertvolle Grundlagenausbildung. Andererseits eignet sie sich gleichzeitig auch als Weiterbildung für Personen, die in sozialen, pädagogischen und verwandten Bereichen arbeiten. Die Fernschulen, die wir Ihnen auf unseren Seiten empfehlen und die diesen Lehrgang anbieten, sind allesamt von der Staatlichen Zentralstellen für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zertifiziert. Demnach erfüllen diese Lehrgänge die von der ZFU vorgeschriebenen hohen Normen und Standards. Das ZFU-Siegel ist weltweit anerkannt.

Das erlernte Fachwissen, dass sich neben Erziehung besonders um kindliche Entwicklung auf verschiedensten Ebenen, Psychologie und Beratung dreht, kommt grundsätzlich allen zugute, die beruflich (oder privat) mit Kindern zu tun haben. Wer erstmals selbstständig arbeiten möchte, wird mit der Erziehungsberater Ausbildung darauf vorbereitet. Zugleich schafft der zertifizierte Abschluss Vertrauen bei potentiellen Klienten. Außerdem können Sie sich mit der Teilnahme am freiwilligen Praxisseminar ein zusätzliches Zertifikat erarbeiten.

Zeugnis, Zertifikat oder sogar beides?

Bei der Recherche über Erziehungsberater Lehrgänge werden Sie mit den Begriffen Zeugnis und Zertifikat konfrontiert. Grundsätzlich erhalten Sie für den erfolgreichen Erziehungsberater Abschluss ein Zeugnis des gewählten Ferninstituts. Das Zertifikat wird Ihnen nur bei Teilnahme des optionalen Praxisseminars ausgestellt. Dieses findet in mehrtägigen Blöcken statt, wobei einige Fernschulen eine digitale Teilnahme ermöglichen. Demnach lässt sich die Erziehungsberater Ausbildung auch ohne Seminarbesuch abschließen. In dem Fall erhalten Sie das Zeugnis.

Besonders für Neueinsteiger in diesem Bereich und /oder angehende Selbstständige empfiehlt sich die Seminar-Teilnahme. Sie erhalten dort einerseits ein praxisnahes Training und profitieren anschließend von dem Zertifikat als zusätzlicher Qualifikation. Unter Kosten erhalten Sie genaue Informationen zu dem Seminarangebot der einzelnen Fernschulen.

Die Möglichkeiten mit einem Erziehungsberater Abschluss

Unter den vielseitigen Möglichkeiten, die Ihnen der Erziehungsberater Abschluss eröffnet, findet sich z.B. eine selbstständige Tätigkeit. Diese kann in einer einzelnen oder gemeinsamen Praxis stattfinden. Doch auch hier oder an anderen Stellen finden Erziehungsberater Anstellungen. Darunter fallen z.B. soziale Einrichtungen wie Jugendämter, Schulen, Kindergärten oder -tagesstätten, der Öffentliche Dienst, die Organisation von Kinder- und Jugendgruppen und viele mehr. Wer bereits in einem Beruf tätig ist, ob lehrend, beratend oder therapierend, kann sich mit der Erziehungsberater Weiterbildung ein neues Aufgabengebiet bzw. Klientel erschließen und das eigene Wissen über kindliche Entwicklung und Förderung vertiefen.

Voraussetzungen und weitere Eckdaten der Erziehungsberater Ausbildung

Wer die Aus- oder Weiterbildung rund um Erziehungsberatung in Erwägung zieht, sollte grundlegend Freude und Interesse an der Arbeit mit Kindern mitbringen. Vorteilhafte Eigenschaften sind dabei natürlich Empathie und gute Kommunikationsfähigkeiten. Von den Fernschulen selbst werden verschiedene Voraussetzungen angegeben, die angehende Erziehungsberater erfüllen müssen. Darunter fallen manchmal ein mittlerer Bildungsabschluss oder ein Mindestalter von 25 Jahren. Doch einige Anbieter kommen auch gänzlich ohne Voraussetzungen aus, sodass sich für jeden Hintergrund der passende Fernlehrgang finden lässt.

Die Regelstudienzeit bewegt sich bei der Ausbildung zum Erziehungsberater zwischen 15 und 18 Monaten, je nach Fernschule. Dies dient jedoch nur der Orientierung und beinhaltet wenige zum Lernen reservierte Stunden wöchentlich. Wem mehr Zeit zur Verfügung steht, der kann sich auch schneller den Erziehungsberater Abschluss erarbeiten. Und auch ein langsameres Tempo ist stets möglich. Um wenigstens die Hälfte der vorgegebenen Regelstudienzeit dürfen Sie diesen Lehrgang immer kostenlos verlängern.

Weiterführende Informationen

Bei der Wahl des richtigen Lehrgangs und der passenden Fernschule sind viele Faktoren zu bedenken. Um herauszufinden, ob der Erziehungsberater Fernlehrgang zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt, können Sie sich zunächst in das Berufsbild einlesen. Von Interesse sind neben den Karrieremöglichkeiten natürlich auch die möglichen Gehälter.

Zudem empfehlen wir die Erziehungsberater Ausbildung mit zusätzlichen Fachrichtungen. Dieses Angebot kombiniert die Grundlagenausbildung der Erziehungsberatung mit bis zu 3 weiteren fachspezifischen Lehrgängen, wodurch Sie Zeit und Kosten sparen. Alternativ stellen wir Ihnen spannende Hochschulkurse, Aus- und Weiterbildungen sowie Studiengänge vor, die der Erziehungsberatung fachlich nahestehen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Der Fernlehrgang über Erziehungsberatung eignet sich für Personen, die gerne mit Kindern und Familien zusammenarbeiten und diese bei Konflikten unterstützen möchten. In diesem Berufszweig können Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten beratend einsetzen und einen gesunden Umgang innerhalb von Familien fördern.

Beginn & Dauer

Mit Ihrer Anmeldung starten Sie direkt in den Fernlehrgang des Erziehungsberaters. Auf Wunsch lässt sich die 15- bis 18-monatige Regelstudienzeit kostenfrei ausdehnen. Weniger lange dauern Spezialisierungen im Bereich der Erziehungsberatung, wie z.B. der Lernberater mit 12 Monaten.

Voraussetzungen

Grundlegende Voraussetzung, um sich als Erziehungsberater ausbilden zu lassen, ist ein mittlerer Bildungsabschluss. Daneben können Erfahrungen in einem verwandten Berufszweig und Kompetenzen im Bereich Kommunikation hilfreich in der Zusammenarbeit mit Familien sein.

Kosten

Die monatlichen Studiengebühren der Erziehungsberater Ausbildung bewegen sich zwischen 78 und 179 Euro.

Probelektion

Mittels der 1 bis 2 Probelektionen, die jedes Fernlehrgangsinstitut kostenlos anbietet, können Sie sich unverbindlich über die Inhalte, Abläufe und Vorgehensweisen bei der Weiterbildung zum Erziehungsberater informieren.

Probestudium

Ihre Weiterbildung zum Erziehungsberater starten Sie zunächst als unverbindliches Probestudium. Gekündigt innerhalb der Frist von 2 bis 4 Wochen bleibt Ihr erster Monat völlig kostenlos. So können erst einmal testweise in diesen Fernlehrgang starten und sich ein Bild von diesem machen.

Abschluss

Nachdem Sie alle Einsendeaufgaben erledigt haben, erhalten Sie ein anerkanntes Zeugnis oder Zertifikat Ihres Institutes. Dies ist ebenfalls auch als englisches Zertifikat ausstellbar.

COVID

Wenn erfordert, können Präsenztermine online abgelegt werden, sodass Sie in Ihrer Weiterbildung kaum von Corona-bedingten Änderungen betroffen sind.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.363€
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.788€
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.363€
Erziehungsberater
Dauer 18 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
5-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.685€
Erziehungs- & Entwicklungsberater
Dauer 15 Monate
18 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 1404€
Kosten 1.404€

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Erziehungsberater?
Für den Verlauf und Fortschritt des Fernlehrgangs „Erziehungsberatung“ sind Sie selbst zuständig. Der für das Eigenstudium konzipierte Kurs erlaubt ein flexibles Arbeiten in Ihrem persönlichen Tempo. Unterstützt werden Sie dabei stets von Betreuern seitens des Instituts. Der Online Campus ermöglicht Ihnen, in Kontakt zu anderen Studierenden zu treten, um zum Beispiel Lerngruppen zu bilden. Ihr Studium wird durch 15 – 18 Studienhefte gegliedert, die Sie durcharbeiten und darin enthaltene Aufgaben lösen. Im Anschluss daran erhalten Sie bereits Ihr institutseigenes Zeugnis, welches Sie als Erziehungsberater ausweist.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Direkt auf der Webseite Ihres favorisierten Anbieters können Sie sich mithilfe eines Online-Formulars für den Fernlehrgang des Erziehungsberaters anmelden. Möglich ist auch, dieses herunterzuladen und per Post einzureichen. Neben Ihren persönlichen Daten sollten Sie Kopien Ihrer Zeugnisse bereithalten. Bei einer Online-Anmeldung erhalten Sie automatisch eine Bestätigung über den Eingang Ihres Antrages. Haben Sie zuvor Infomaterial oder Studienführer bei einem Anbieter angefordert, liegen diesen Unterlagen grundsätzlich auch Formulare zur Anmeldung bei, die Sie einfach ausfüllen und via Post einsenden können.
Was passiert nach der Anmeldung?
Zunächst ist die Überprüfung Ihrer Anmeldung von Seiten der Institutsmitarbeiter abzuwarten. Besonders online dauert die meist nur wenige Minuten bis Stunden. War dies erfolgreich, erreichen Sie automatisch Ihre Unterlagen, wie der Ausbildungsvertrag, eine Einführung in den Fernlehrgang und das erste Lernmaterial. Je nach Angabe bei der Anmeldung werden Ihnen diese Dokumente postalisch oder digital zur Verfügung gestellt.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Über den Online Campus des Ferninstituts Ihrer Wahl erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Lernmaterialien, hier finden Sie auch Kopien Ihrer Studienhefte. Direkt nach erfolgreicher Anmeldung bekommen Sie alle relevanten Unterlagen automatisch zugestellt. Die Studienhefte gelangen dabei in einem regelmäßigen Zyklus zu Ihnen. Haben Sie hierbei eine digitale Zustellung ausgewählt, können Sie zumeist direkt auf alle 15 Hefte zugreifen.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
In erster Linie können Sie die Studienhefte nach persönlichen Vorlieben bearbeiten, indem Sie diese durchlesen und sich zum Beispiel Notizen dazu machen. Neben einer einführenden Einleitung finden Sie am Ende jedes Studienheftes mehrere Aufgaben, die Sie anhand des neu erlernten Wissens lösen müssen. Zu Hilfe ziehen können Sie bei der Bearbeitung weitere Lernmaterialien des Online Campusses sowie Bücher aus der Online Bibliothek. Nachdem Sie alle Aufgaben beantwortet haben, reichen Sie diese bei Ihrem Institut ein. Dies ist meist direkt über den Online Campus und / oder per E-Mail möglich. Der zuständige Dozent prüft Ihre Texte und sendet diese inklusive einer Rückmeldung an Sie zurück.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Ein großer Vorteil eines Fernstudiums besteht in der freien Zeiteinteilung. Sie müssen sich an keinerlei Fristen halten. Dennoch gibt es mehrere Faktoren, die Sie bei der Planung der Bewältigung des Lernstoffs berücksichtigen können. Vorgesehen sind so zum Beispiel 4 bis 6 wöchentliche Arbeitsstunden. Die insgesamt 15 Studienhefte verteilen sich auf eine 17- oder 18-monatige Regelstudienzeit, sodass Sie mit ca. einem Heft pro Monat gut beraten sind, um in diesem Zeitrahmen zu bleiben.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Als Teilnehmer des Fernlehrgangs „Erziehungsberatung“ haben Sie das Glück, keine Prüfungen ablegen zu müssen. Ihr komplettes Studium kann also in Ihrem Home-Office stattfinden. Eine Ausnahme bildet in manchen Fällen nur ein Praxisseminar, dass inzwischen oftmals online belegt werden kann, indem Sie sich dazu auf dem Online Campus dafür anmelden.
Gibt es Präsenzphasen?
Präsenzphasen sind von den Instituten nicht einheitlich geregelt. Grundsätzlich offeriert jeder Anbieter Praxiseinheiten, innerhalb derer das theoretisch erlernte Wissen praktisch umgesetzt wird. Die Teilnahme erleichtert das spätere Arbeiten in diesem Berufszweig und ist ganz besonders empfehlenswert für Personen, die eine Selbstständigkeit in der Erziehungsberatung anstreben wollen. Diese Seminare sind aber in den meisten Fällen ein optionaler Service. Aufschluss darüber gibt das Infomaterial des jeweiligen Anbieters. Steht für den Abschluss ein verpflichtendes Präsenzseminar für Sie an, ist dieses inzwischen meist auch online absolvierbar. Melden Sie sich dafür einfach im Online Campus des Instituts dafür an.
Wie funktioniert der Online Campus?
Die Plattform des Online Studienzentrums oder Online Campusses dient der Unterstützung der Studierenden. Wie bei einem Campus vor Ort finden Sie hier diverse Betreuungs- und Kontaktmöglichkeiten sowie eine digitale Bibliothek. Per E-Mail, Chat oder in Foren können Sie mit Kommilitonen in Kontakt treten und Dozenten erreichen. Studien- bzw. Lerngruppen mit Gleichgesinnten können das Fernstudium erleichtern und strukturieren. Daneben finden Sie hier einen persönlichen Bereich, der sich der Verwaltung Ihres Studiums widmet. Sie haben Zugriff auf den Studienablauf, können Fortschritte einsehen und eintragen und organisatorische Aufgaben erledigen, wie das Anmelden zu Veranstaltungen. Digitale Versionen finden Sie ebenfalls im Online Campus, wie auch weitere Lernmaterialien, die in diversen Formaten daherkommen. Vorlesungen, Webinare, Hörbuch-Varianten der Studienhefte und viele weitere Hilfsmittel runden den besonderen Service dieser Plattform ab.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren