Student freut sich über das Prüfungsergebnis

Abschluss als Erziehungsberater

Mit dem Abschluss eines Fernstudiums zum Erziehungsberater erhöhen Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ein Fernstudium verlangt nicht nur ein hohes Maß an Motivation und Zielstrebigkeit, auch die durch das Fernstudium geförderte Eigenverantwortung und Flexibilität sind für Personalchefs immer wieder gerngesehene Eigenschaften. Starten Sie durch, mit dem Abschluss zum Erziehungsberater.

Der Begriff Erziehungsberater und Erzieher werden in diesem Artikel als Synonyme verwendet.

Kinder brennen darauf zu lernen, auch wenn das ihren Eltern häufig nicht bewusst ist. Die heutige Zeit begegnet dieser Spiel- und Lernfreude mit einem Überangebot. Mit den Herausforderungen auf der einen Seite und eventuellen familiären Problemen auf der anderen, schwanken die Kinder zwischen ihrer Neugier und dem Bedürfnis nach liebevoller Zuneigung. Um bereits im frühen Alter eine gute Entwicklung zu gewährleisten, sind qualifizierte Erzieher gefragt. Für Jung und Alt ist das Fernstudium mit dem angestrebten Abschluss zum Erzieher der ideale Weg, sich auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vorzubereiten und in ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Berufsfeld einzutauchen.

Voraussetzungen für den Abschluss als Erzieher

Pädagogische und psychologische Theorien und Erfahrungen aus der Praxis stellen die Basis für den Erzieher Abschluss dar.

Die Ausbildung zum Erziehungsberater bei einem von der ZFU zertifizierten Lehrinstitut eignet sich für diejenigen, die sich für die Bereiche der Pädagogik und Erziehung interessieren. Günstige Voraussetzungen sind Kontaktfreude, ein aufgeschlossenes und vertrauensvolles Wesen, Kommunikationsfähigkeit und erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern. Für den Lehrgang Erziehungsbearter, der sich nicht nur auf die praktische Arbeit mit Kindern und Heranwachsenden konzentriert, sondern auch theoretisches Wissen erfordert, ist der mittlere Bildungsabschluss erforderlich.

Durch das Erlernen des theoretischen Wissens, das sich auf Entwicklung, Erziehung, beratende Tätigkeit und Konfliktbewältigung stützt, erhalten die angehenden Erziehungsberater einen Einblick in die verschiedenen Gebiete der Pädagogik. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden für diese Arbeit herangezogen, die sich an die stetigen Veränderungen des alltäglichen Lebens anpassen. Neben der Theorie gehört das Erlernen von grundsätzlichen Techniken für Beratung und Gespräche zur Ausbildung. Durch spezielle Fragetechniken oder aktives Zuhören erhalten die Kinder mehr Aufmerksamkeit. Konkrete Problemsituationen werden beobachtet und analysiert, um im Anschluss die notwendigen Lösungsmaßnahmen zu erörtern, zu realisieren und zu begleiten. Die Lehrgangsdauer beträgt bei einer nebenberuflichen Weiterbildung im Fernstudium mit einem Lernaufwand von vier bis sechs Stunden wöchentlich ca. 15-17 Monate. Fordern Sie noch heute, hier auf unseren Seiten, das kostenlose Informationsmaterial von den entsprechenden Fernlehrgangsanbietern an. Die hier aufgeführten Anbieter wurden mit dem Zertifikat der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) ausgezeichnet.

Niemand ist so fähig und bereit für Entwicklungen wie Kinder. Dies bezieht sich sowohl auf die körperliche als auch auf die kognitive Veränderung. Kinder lernen, mit Sprache und Zahlen umzugehen und übernehmen die moralischen und sozialen Begriffe ihrer Eltern, aber auch ihrer Freunde und Erzieher. Vorallem Letztere haben viel Spaß dabei, die Kinder zum selbständigen und vorausschauenden Denken zu motivieren. Leseförderung und Konzentrationsübungen sind nur zwei der wichtigen Stichpunkte in diesem Bereich. Durch den Fernlehrgang, der staatlich anerkannt und zertifiziert ist, sowie durch das darin eingebundene Unterrichtsmaterial sind die geprüften Erziehungsberater darauf vorbereitet, mit den Eltern über die geeigneten Erziehungsmethoden und ggf. weitere Konfliktlösungen zu sprechen.

Haben wir Ihr Interesse am zertifizierten Abschluss als Erzieher/in geweckt? Die Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Das ist nicht nur ein Wahlspruch von Politikern, denn die Kinder sind die Grundpfeiler unserer Gesellschaft und sollten nach bestem Wissen und Gewissen auf ihrem Weg zum Erwachsen werden von uns begleitet und geleitet werden. Fordern Sie noch heute, hier auf unseren Seiten, das kostenlose Informationsmaterial von den entsprechenden Fernlehrgangsanbietern an. Die hier aufgeführten Anbieter wurden mit dem Zertifikat der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) gekennzeichnet.

Tätigkeitsgebiete im Anschluss an die Ausbildung

Erzieher helfen Kindern bei der Entwicklung und beim Lernen. Zudem fördern und beraten sie Familien beim Aufbau einer intensiven und liebevollen Beziehung. Damit die Erzieher/innen, diese schwierigen Herausforderung qualifiziert bewältigen können, sind Fernlehrgänge in diesem Bereich von der ZFU zertifiziert und gewährleisten eine umfassende Ausbildung. Mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten führt zu bleibenden Erfolgserlebnissen und fördert das eigene Selbstbewusstsein. Als Begleiter in den Phasen der Entwicklung und des Lernens sind die Erzieher wichtige Bezugspersonen. Nach dem Erzieher Abschluss steht der Weg in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen und Ämter offen. Die Arbeit als Erziehungsberater, beispielsweise die Organisation von Kinder- und Jugendgruppen, gehört ebenfalls zu den möglichen Tätigkeitsgebieten. Eine weitere berufliche Alternative liegt in der Weitergabe des Wissens als Berufsschullehrer, das eine entsprechende Fortbildung erfordert.

Haben wir Ihr Interesse am zertifizierten Abschluss als Erziehungsberater geweckt? Die Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Das ist nicht nur ein Wahlspruch von Politikern, denn die Kinder sind die Grundpfeiler unserer Gesellschaft und sollten nach bestem Wissen und Gewissen auf ihrem Weg zum Erwachsen werden von uns begleitet und geleitet werden.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Der Fernlehrgang über Erziehungsberatung eignet sich für Personen, die gerne mit Kindern und Familien zusammenarbeiten und diese bei Konflikten unterstützen möchten. In diesem Berufszweig können Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten beratend einsetzen und einen gesunden Umgang innerhalb von Familien fördern.

Beginn & Dauer

Mit Ihrer Anmeldung starten Sie direkt in den Fernlehrgang des Erziehungsberaters. Auf Wunsch lässt sich die 15- bis 17-monatige Regelstudienzeit auf weitere 9 Monate kostenfrei ausdehnen. Weniger lange dauern Spezialisierungen im Bereich der Erziehungsberatung, wie zum Beispiel der Lernberater mit 12 Monaten.

Voraussetzungen

Grundlegende Voraussetzung, um sich als Erziehungsberater ausbilden zu lassen, ist ein mittlerer Bildungsabschluss. Daneben können Erfahrungen in einem verwandten Berufszweig und Kompetenzen im Bereich Kommunikation hilfreich in der Zusammenarbeit mit Familien sein.

Kosten

Die Preise sind bei den einzelnen Instituten auf Anfrage abzurufen, entweder schriftlich über die Infobroschüren oder direkt online auf der Anbieter-Website, auf der Sie sich dafür registrieren können. Generell liegen die monatlichen Gebühren in einem sehr ähnlichen Segment, sodass von den Instituten zusätzlich bereit gestellte Leistungen besondere Beachtung erhalten sollten.

Probelektion

Mittels der 1 bis 2 Probelektionen, die jedes Fernlehrgangsinstitut kostenlos anbietet, können Sie sich unverbindlich über die Inhalte, Abläufe und Vorgehensweisen bei der Weiterbildung zum Erziehungsberater informieren.

Probestudium

Ihre Weiterbildung zum Erziehungsberater starten Sie zunächst als unverbindliches Probestudium. Gekündigt innerhalb der Frist von 2 bis 4 Wochen bleibt Ihr erster Monat völlig kostenlos. So können erst einmal testweise in diesen Fernlehrgang starten und sich ein Bild von diesem machen.

Abschluss

Nachdem Sie alle Einsendeaufgaben erledigt haben, erhalten Sie ein anerkanntes Zeugnis oder Zertifikat Ihres Institutes. Dies ist ebenfalls auch als englisches Zertifikat ausstellbar.

COVID

Wenn erfordert, können Präsenztermine online abgelegt werden, sodass Sie in Ihrer Weiterbildung kaum von Corona-bedingten Änderungen betroffen sind.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Erziehungsberater
Dauer 18 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
5-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Erziehungsberater?
Für den Verlauf und Fortschritt des Fernlehrgangs „Erziehungsberatung“ sind Sie selbst zuständig. Der für das Eigenstudium konzipierte Kurs erlaubt ein flexibles Arbeiten in Ihrem persönlichen Tempo. Unterstützt werden Sie dabei stets von Betreuern seitens des Instituts. Der Online Campus ermöglicht Ihnen, in Kontakt zu anderen Studierenden zu treten, um zum Beispiel Lerngruppen zu bilden. Ihr Studium wird durch 15 Studienhefte gegliedert, die Sie durcharbeiten und darin enthaltene Aufgaben lösen. Im Anschluss daran erhalten Sie bereits Ihr institutseigenes Zeugnis, welches Sie als Erziehungsberater ausweist.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Direkt auf der Webseite Ihres favorisierten Anbieters können Sie sich mithilfe eines Online-Formulars für den Fernlehrgang des Erziehungsberaters anmelden. Möglich ist auch, dieses herunterzuladen und per Post einzureichen. Neben Ihren persönlichen Daten sollten Sie Kopien Ihrer Zeugnisse bereithalten. Bei einer Online-Anmeldung erhalten Sie automatisch eine Bestätigung über den Eingang Ihres Antrages. Haben Sie zuvor Infomaterial oder Studienführer bei einem Anbieter angefordert, liegen diesen Unterlagen grundsätzlich auch Formulare zur Anmeldung bei, die Sie einfach ausfüllen und via Post einsenden können.
Was passiert nach der Anmeldung?
Zunächst ist die Überprüfung Ihrer Anmeldung von Seiten der Institutsmitarbeiter abzuwarten. Besonders online dauert die meist nur wenige Minuten bis Stunden. War dies erfolgreich, erreichen Sie automatisch Ihre Unterlagen, wie der Ausbildungsvertrag, eine Einführung in den Fernlehrgang und das erste Lernmaterial. Je nach Angabe bei der Anmeldung werden Ihnen diese Dokumente postalisch oder digital zur Verfügung gestellt.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Über den Online Campus des Ferninstituts Ihrer Wahl erhalten Sie Zugriff auf sämtliche Lernmaterialien, hier finden Sie auch Kopien Ihrer Studienhefte. Direkt nach erfolgreicher Anmeldung bekommen Sie alle relevanten Unterlagen automatisch zugestellt. Die Studienhefte gelangen dabei in einem regelmäßigen Zyklus zu Ihnen. Haben Sie hierbei eine digitale Zustellung ausgewählt, können Sie zumeist direkt auf alle 15 Hefte zugreifen.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
In erster Linie können Sie die Studienhefte nach persönlichen Vorlieben bearbeiten, indem Sie diese durchlesen und sich zum Beispiel Notizen dazu machen. Neben einer einführenden Einleitung finden Sie am Ende jedes Studienheftes mehrere Aufgaben, die Sie anhand des neu erlernten Wissens lösen müssen. Zu Hilfe ziehen können Sie bei der Bearbeitung weitere Lernmaterialien des Online Campusses sowie Bücher aus der Online Bibliothek. Nachdem Sie alle Aufgaben beantwortet haben, reichen Sie diese bei Ihrem Institut ein. Dies ist meist direkt über den Online Campus und / oder per E-Mail möglich. Der zuständige Dozent prüft Ihre Texte und sendet diese inklusive einer Rückmeldung an Sie zurück.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Ein großer Vorteil eines Fernstudiums besteht in der freien Zeiteinteilung. Sie müssen sich an keinerlei Fristen halten. Dennoch gibt es mehrere Faktoren, die Sie bei der Planung der Bewältigung des Lernstoffs berücksichtigen können. Vorgesehen sind so zum Beispiel 4 bis 6 wöchentliche Arbeitsstunden. Die insgesamt 15 Studienhefte verteilen sich auf eine 17- oder 18-monatige Regelstudienzeit, sodass Sie mit ca. einem Heft pro Monat gut beraten sind, um in diesem Zeitrahmen zu bleiben.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Als Teilnehmer des Fernlehrgangs „Erziehungsberatung“ haben Sie das Glück, keine Prüfungen ablegen zu müssen. Ihr komplettes Studium kann also in Ihrem Home-Office stattfinden. Eine Ausnahme bildet in manch