Kinder lesen ein Buch im Freien

Die Ausbildung zur Kindergärtnerin

Als Kindergärtnerin bewältigen Sie in Ihrem beruflichen Alltag eine ganze Bandbreite an Aufgaben. Abhängig vom jeweiligen Alter der von Ihnen zu betreuenden Kindern entwerfen Sie individuelle Förderkonzepte und setzen kreative und spielerische Maßnahmen zur Entwicklungsförderung um. Auch für die regelmäßigen Gespräche mit Eltern und zuständigem Fachpersonal müssen Sie sich vorbereiten. Die Ausbildung zur Kindergärtnerin gestaltet sich entsprechend umfangreich. Wir stellen Ihnen diese und das Berufsbild der Kindergärtnerin im Detail vor. Zudem präsentieren wir Ihnen attraktive Alternativen rund um das Thema Kinderbetreuung, die Sie per Fernlehrgang absolvieren können.

Die Ausbildung zur Kindergärtnerin

Da die Kindergärtnerin Ausbildung von den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird, sind hier die jeweiligen Regelungen zu berücksichtigen. Grundsätzlich benötigen Interessierte zumindest einen mittleren Schulabschluss (mittlere Reife, Realschulabschluss) oder einen gleichwertigen Abschluss. An Fach-, Berufsfachschulen oder Berufskollegs diese schulische Ausbildung. Daneben ist auch eine berufsbegleitende Teilzeitform möglich. Abhängig von Ihrem persönlichen Erfahrungs- und Bildungshintergrund gestaltet sich die Dauer der Kindergärtnerin Ausbildung. Einige Bundesländer bestehen auf ein Anerkennungsjahr nach Abschluss der 2-jährigen Vollzeitschulausbildung. Andere Bundesländer schreiben mehrere Praktika während der Schulausbildung vor. Auch eine Vorbildung, z.B. zum Sozialassistenten oder Kinderpfleger, kann erforderlich sein. Grundsätzlich bewegt sich die Ausbildungsdauer zwischen 2 und 5 Jahren.

Tipp PiktogrammTipp: Wenn auch noch gebräuchlich, so ist die Bezeichnung als Kindergärtnerin etwas veraltet und von der als Erzieher abgelöst worden.

Die Inhalte der Kindergärtnerin Ausbildung sind vielseitig und drehen sich um kindliche Entwicklungsstufen, Psychologie und Erziehung. Sie lernen dabei Fachwissen aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Didaktik, Sonder- und Heilpädagogik, Kinderliteratur, Medienpädagogik, Musikerziehung, Bewegungslehre, medizinische Grundkenntnisse, Gesundheitslehre, Kunst- und Werkerziehung, politisch-gesellschaftliche Aspekte kennen und anwenden. Auf Basis dieser umfassenden Ausbildung qualifizieren sich Absolventen für die:

  • Beobachtung und Analyse der Kinder und Ihrer Entwicklungsstände;
  • pädagogische Beziehungsgestaltung;
  • Kooperation im Team sowie mit Eltern und anderen Beteiligten;
  • Planung, Durchführung und Auswertung pädagogischer Prozesse;
  • konzeptionelle Arbeit;
  • Gestaltung betriebswirtschaftlicher Prozesse in sozialpädagogischen Einrichtungen.

Das Berufsbild Kindergärtnerin

Als Kindergärtner betreuen Sie vor allem kleine Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren und bereiten diese spielerisch auf ihren Grundschuleintritt vor. Der Titel „Kindergärtner“ täuscht allerdings, können Sie doch mit dieser Ausbildung ebenso in Schulen und /oder mit Jugendlichen arbeiten. Grundsätzlich kommen Kindergärtner an allen Orten zum Einsatz, in denen Kinderbetreuung gefragt ist. Darunter fallen neben den klassischen Kindergärten z.B.

  • Horte, Kinderkrippen
  • Schulen, Vorschulen
  • Kinderheime, Jugendämter
  • Beratungsstellen (Erziehungs-, Familien-, Soziale Beratung)
  • Soziale Dienste
  • Kinderbetreuungen in diversen Institutionen, z.B. Universitäten, Kur- und Rehabilitationseinrichtungen, Hotels uvm.
Ebenso breit gefächert fallen die Aufgaben einer Kindergärtnerin aus. Im Fokus steht zwar grundsätzlich die Betreuung und Förderung der Kleinsten. Doch um z.B. Eltern oder zuständigen Behörden Feedback zu geben, sind der Entwicklungsstand und das Befinden von Kindern zu analysieren und einzuschätzen. Um eine bestmögliche Förderung zu gewährleisten, sind regelmäßig neue Pläne, Aktivitäten und Maßnahmen vorzubereiten. Auf spielerische Weise sollen so die persönliche, soziale wie auch körperliche und geistige Entwicklung angeregt werden. Die schriftliche Dokumentation dieser Maßnahmen und deren Ergebnisse fallen ebenso in das Aufgabengebiet. Je nach Arbeitsbereich gehört z.B. die Hausaufgabenbetreuung und Unterstützung bei schulischen Aufgaben ebenso dazu.

Der Kontakt mit Eltern und Erziehungsberechtigten sowie ggf. zuständigen Fachkräften findet ebenfalls regelmäßig statt. Kindergärtner leiten außerdem in ihrem Alltag Kinder zu Körperpflege- und Hygienemaßnahmen an und behandeln z.B. leichte Verletzungen.

Die Aus- und Weiterbildungen zum Erziehungsberater

Wer sich für eine (künftige) Arbeit mit Kindern begeistert und/ oder auf der Suche nach einer Aus- oder Weiterbildung in diesem Bereich ist, dem bieten sich per Fernstudium vielfältige Optionen. Dabei lässt sich jeder Fernlehrgang flexibel von zu Hause aus absolvieren. Dazu benötigen Sie lediglich ein paar Arbeitsstunden pro Woche. Während dieser Zeiten lernen Sie mit den bereitgestellten Materialien und besuchen den digitalen Campus Ihrer Fernschule. So können Sie problemlos neben Ihrem aktuellen Beruf Ihren favorisierten Fernlehrgang abschließen. Betreut und unterstützt werden Sie dabei tatkräftig vom Fachpersonal Ihres Ferninstituts.

Rund um die Tätigkeit mit Kindern finden Sie unter diesen Fernlehrgängen Bildungsangebote, die sich als grundständige Ausbildung eignen – z.B. für Quer- oder Neueinsteiger auf diesem Gebiet. Alternativ lassen sich diese auch als Weiterbildung nutzen, wenn Sie z.B. als Erzieher, Berater o.ä. arbeiten. Hier empfehlen wir besonders die Ausbildung zum Erziehungsberater. Diese qualifiziert Sie für verschiedene Tätigkeiten z.B. in Kindergärten, Tagesstätten, Schulen, der Jugendarbeit, Ämtern, Kinder-/Jugendzentren, soziale Dienste und Sozial- sowie Erziehungsberatung. Zudem ermöglicht Ihnen der Abschluss eine freiberufliche Tätigkeit. Von dieser profitieren z.B. bereits tätige Berater, Therapeuten u.ä. Berufe, die damit Ihr Angebotsspektrum erweitern. Wir informieren Sie über alles Wissenswerte rund um die Ausbildung zum Erziehungsberater: über Dauer und Kosten bis hin zu Gehaltsaussichten und einen 5-Punkte-Plan, um als Erziehungsberater durchzustarten.

Weitere Aus- und Weiterbildungen rund um das Thema Kinderbetreuung

Ein weiterer Fernlehrgang, der sich sowohl als grundständige Ausbildung wie auch als weiterführende Qualifizierung eignet, ist der über Entwicklungsberatung. Dieser führt Sie in die frühkindliche Entwicklung ein und ermöglicht Ihnen die Diagnostik von Entwicklungsschwierigkeiten sowie die Konzeptualisierung geeigneter Förderungen. Mit einem Fokus auf Sprache und Sprachentwicklung befasst sich die Fachkraft für (früh-)kindliche Sprachentwicklung und -förderung. Mit diesem Fernlehrgang lernen Sie, die kindlichen Kommunikations- und Handlungsfähigkeiten zu fördern. Alternativ können Sie sich per Fernlehrgang ebenso zum Erzieher ausbilden oder eine Weiterbildung über Kindererziehung besuchen. Weitere Fortbildungen drehen sich z.B. um Kinderpsychologie oder das Thema Kinder und Medien, mit dem Sie einen gesunden Umgang mit modernen Medien fördern lernen.

Mit dem kostenlosen Infomaterial der verschiedenen Fernschulen erhalten Sie weiterführende Informationen über Ihre favorisierten Lehrgänge und Fernschulen und können diese umfassend miteinander vergleichen. Nutzen Sie diesen unverbindlichen Service, um das beste Bildungsangebot für sich zu finden.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Wer sich für eine berufliche Tätigkeit mit täglichem Kinderkontakt interessiert, eignet sich grundsätzlich für die Ausbildung zur Kindergärtnerin. Neben Freude an Kommunikation und der Arbeit mit Kindern sollten Sie Einfühlungsvermögen sowie Geduld mitbringen. Auch ein gewisses Maß an Organisations- und Planungsvermögen hilft Ihnen in diesem Beruf. Interesse an erziehungsrelevanten Themen und die Bereitschaft, sich in diesen kontinuierlich weiterzubilden, ist ebenso wünschenswert.

Beginn & Dauer

Abhängig vom Bundesland und den Einrichtungen unterliegt der Ausbildungsbeginn den übergeordneten Vorgaben. Normalerweise beginnt die Ausbildung zur Kindergärtnerin im August. Bei ähnlichen Ausbildung, wie zum sozialen Assistenten u.ä., können andere Vorgaben gelten. Fernlehrgänge lassen sich dagegen zu jeder Zeit beginnen. Je nach Bildungs- und Erfahrungshintergrund dauert die Ausbildung zwischen 2 und 5 Jahren, zumeist jedoch 2 bis 3 Jahre. Gleichwertige Fernlehrgänge lassen sich individuell abschließen, die Regelstudienzeiten liegen zumeist zwischen 15 und 18 Monaten (Erziehungsberater).

Voraussetzungen

Praktische Erfahrungen sind zwar vorteilhaft und können Ihre Ausbildungszeit verkürzen, jedoch keine Voraussetzung für die Kindergärtnerin Ausbildung. Eine mittlere Schulbildung sollten Sie jedoch mitbringen.

Kosten

Diese Schulausbildung ist kostenfrei. Ähnliche Fernlehrgänge, die sich flexibler und schneller studieren lassen, kommen mit einer monatlichen Studiengebühr zwischen 70 und 180 Euro.

Probelektion

Sie können hier gratis verschiedene Informationspakete zu Fernlehrgängen, die sich um Erziehungsberatung drehen, anfordern. Darin finden Sie Studienführer der Fernschulen und Materialien zu Ihrem favorisierten Lehrgang.

Probestudium

Die Fernschulen ermöglichen es Ihnen, jederzeit unverbindlich und kostenlos in die Inhalte eines Fernlehrgangs zu schnuppern. Bis zu 4 Wochen stehen Ihnen dabei alle zum Lehrgang zugehörigen Services und Materialien offen. So informieren Sie sich vorab intensiv über Ihren favorisierten Fernlehrgang, z.B. den über Erziehungsberatung.

Abschluss

Nach Abschluss aller erforderlichen Leistungen, darunter Praktika und Prüfungen, erhalten Sie Ihr Abschlusszeugnis, dass Sie als „Staatlichen Kindergärtner“ auszeichnet. Bei Fernlehrgängen sind dazu Einsendeaufgaben einzureichen, außerdem ggf. eine Abschlussarbeit und ein Praxisseminar zu absolvieren.

COVID

Aufgrund von Corona finden die Ausbildungen und entsprechenden Vorkehrungen statt. Bei Fernlehrgängen arbeiten Sie unbeeinträchtigt von zu Hause aus und können Seminare oftmals direkt über den Online Campus Ihrer Fernschule besuchen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.363€
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.788€
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.363€
Erziehungsberater
Dauer 18 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
5-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.685€
Erziehungs- & Entwicklungsberater
Dauer 15 Monate
18 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 1404€
Kosten 1.404€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren