Erziehungsberater werden - Erzieherin liest Kindern etwas vor

In nur fünf Schritten Erziehungsberater werden

Wer sich für die Entwicklung und Förderung von Kindern interessiert und beruflich zusammen mit Kindern, Eltern und Institutionen an einer optimalen Förderung arbeiten möchte, eignet sich besonders dazu, Erziehungsberater zu werden. Diese Aus- und Weiterbildung lässt sich ganz einfach von zu Hause im flexiblen Fernstudium absolvieren. Zu bedenken sind vor dem Beginn die Voraussetzungen, die je nach Fernschule anders ausfallen können. Auch die inhaltlichen Schwerpunkte der Anbieter variieren. Eine zusätzliche Fachrichtung kann Ihnen je nach beruflichen Zielen von nutzen sein. Alles, was angehende Erziehungsberater bedenken sollten, erfahren Sie hier. Wir erläutern Ihnen in diesem 5-Punkte-Plan alle notwendigen Schritte, mit denen Sie bald schon zum Erziehungsberater werden.

1. Schritt: Voraussetzungen klären

Um sich für den Erziehungsberater Fernlehrgang anzumelden, sollten Sie grundsätzlich Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen haben. Empathie und Kontaktfreudigkeit unterstützen Sie in Ihrer Arbeit. Neben diesen persönlichen Eigenschaften setzen die Fernschulen unterschiedliche Voraussetzungen für die Erziehungsberater Ausbildung an. Darunter fallen z.B. ein Mindestalter von 25 Jahren und ein mittlerer Bildungsabschluss.

Während mehrere Bildungsinstitute nur auf den mittleren Schulabschluss bestehen (ILS und sgd), kommen andere gänzlich voraussetzungsfrei daher (Impulse und FEB). Je nach Ihrem Hintergrund und Alter können Sie also einfach das passendste Angebot auswählen. Außerdem gibt es stets die Möglichkeit, Ihren Fall individuell prüfen zu lassen, um auf diese Weise zugelassen zu werden.

2. Schritt: Schwerpunkte oder Fachrichtungen wählen

Da die Ausbildung, mit der Sie Erziehungsberater werden können, nicht einheitlich geregelt ist, variiert diese z.B. in ihrer Dauer, den Kosten, Seminaranzahl, Lernmaterial und inhaltlichem Schwerpunkt. Bei der Wahl der Fernschule lassen sich neben den erforderlichen Voraussetzungen also auch diese Punkte berücksichtigen. Wer sich selbstständig machen möchte, wählt daher im besten Fall eine Fernschule, die Sie sowohl theoretisch als auch praktisch genau darauf vorbereitet. Daneben bieten sich Kombi-Lehrgänge an, die neben der Erziehungsberater Ausbildung ein oder mehrere Fachrichtungen beinhalten. Alternativ können Sie diese, falls Sie bereits die Grundausbildung haben, als separaten Aufbaukurs belegen:

Unter den zahlreichen alternativen Lehrgängen, die sich um verschiedenste Themen mit Bezug zur Erziehungsberatung drehen, finden Sie andere Weiterbildungsmöglichkeiten. Ob Familienberatung, Kinderpsychologie oder Sozialmanagement – hier finden sowohl beruflich etablierte, Neueinsteiger wie auch privat interessierte Personen einen Lehrgang zu nahezu jedem denkbaren Thema rund um Erziehung, Beratung und Kindesentwicklung und -förderung.

3. Schritt: Finanzierung und Förderung klären

Die monatlichen Studiengebühren der Fernschulen variieren zwar, liegen jedoch im Rahmen zwischen 78 und 179 Euro. Darin sind sämtliche Leistungen der Fernschule enthalten, von den Lernmaterialien, Prüfungen, Korrekturen bis hin zu digitalen Angeboten. Bei Praxisseminaren über mehrere Tage ist zu prüfen, ob hier eine weitere Gebühr anfällt. Einige Anbieter ermöglichen alternativ einen digitalen Besuch oder bieten direkt Webinare an. Mit bis zu 15 % Ermäßigung fördern die Fernschulen selbst verschiedenste Personengruppen.

Detaillierte Informationen darüber erhalten Sie mithilfe der kostenlosen Infobroschüren der Ferninstitute. Auch staatliche Förderungen können Sie bei einem Fernstudium beantragen. Darunter fallen z.B. Bafög, Stipendien, Bildungsgutscheine oder -prämien und viele weitere. Falls Sie bereits berufstätig sind, ist zudem eine Förderung seitens Ihres Arbeitgebers oder eine steuerliche Absetzbarkeit möglich. Es lohnt sich also, noch vor Beginn des Lehrgangs intensiv alle Förderungsoptionen abzuwägen.

4. Schritt: die Anmeldung für das Fernstudium

Die hier empfohlenen Anbieter bieten die Möglichkeit, per Fernstudium Erziehungsberater zu werden. Dies ist immer berufsbegleitend möglich, bei nur wenigen Lernstunden pro Woche. Die Anmeldung dazu nehmen Sie ganz einfach mit dem Anmeldeformular vor, dass dem Infomaterial Ihrer favorisierten Fernschule beiliegt. Ausgefüllt senden Sie dieses an den Anbieter zurück. Auch eine digitale Anmeldung ist über das Webportal der jeweiligen Fernschule möglich.

Für die Anmeldung brauchen Sie Ihre persönlichen Daten und ggf. Nachweise, wie über Ihren Schulabschluss. Nach Überprüfung Ihrer Anmeldedaten werden Sie direkt für den Lehrgang freigeschaltet. Je nach Anmeldungsform ist dies binnen weniger Stunden oder sogar Minuten möglich. Innerhalb der ersten 4 Wochen befinden Sie sich automatisch im Probestudium. Sollte Ihnen das Erziehungsberater Fernstudium nicht gefallen, können Sie Ihren Vertrag nicht nur umgehend auflösen, sondern müssen diesen Zeitraum nicht bezahlen. Näheres zum sogenannten Probestudium entnehmen Sie den Infobroschüren der Fernschulen.

5. Schritt: rundum informiert Erziehungsberater werden

Um das optimale Bildungsangebot zu finden, lohnt sich vorab ein umfassender Vergleich. Wir bieten Ihnen als Hilfestellung diese Liste mit wichtigen Punkten für eine grundlegende Prüfung der einzelnen Fernschulen und ihrer Lehrgänge. Werfen Sie bei der Suche nach Ihrer Fernschule einen Blick auf:

  • Studiengebühren und evtl. weitere Kosten durch Seminare
  • Seminare: online und /oder vor Ort
  • Studiendauer und Verlängerungsoptionen
  • das Studienmaterial
  • inhaltliche Schwerpunktsetzung; zusätzlich wählbare Fachrichtungen
  • ggf. Voraussetzungen: Alter / Schulbildung
  • Ermäßigungen
  • Probelektionen und -studium.

So erhalten Sie nicht nur einen detaillierten Überblick über die Unterschiede der Lehrgänge, sondern finden auch den für Ihre Bedürfnisse attraktivsten Fernstudiengang. Nun steht Ihrer Anmeldung nichts mehr im Weg. Nutzen Sie das unverbindliche und kostenlose Infomaterial und beginnen Sie in Ruhe mit dem Vergleich. So werden Sie in kürzester Zeit mit der für Sie optimalen Ausbildung zum erfolgreichen Erziehungsberater.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Mit Interesse an pädagogischen und erzieherischen Themen und dem Wunsch, sich mit diesen auch beruflich zu befassen, eignen Sie sich für die Ausbildung zum Erziehungsberater. Bei der Beratung von Familien helfen Ihnen Ihre ausgeprägten Kommunikations-Skills.

Beginn & Dauer

Mit diesem Fernstudium können Sie jederzeit starten. Die Ausbildungszeit von 15 bis 18 Monaten lässt sich kostenfrei um 9 Monate verlängern. Wer sich in einem Teilbereich der Erziehungsberatung, zum Beispiel als Entwicklungsberater, spezialisieren will, der kann mit einer kürzeren Ausbildungsdauer rechnen.

Voraussetzungen

Generell ist nur ein mittlerer Bildungsabschluss notwendig, um diesen Fernlehrgang abzulegen. Vorteilhaft sind Erfahrungen in der Pädagogik sowie eine persönliche Eignung durch zum Beispiel Einfühlungsvermögen und Kontaktfreudigkeit.

Kosten

Die monatlichen Studiengebühren belaufen sich, je nach Anbieter, auf 78 bis 179 Euro. Die Gesamtsummen der Lehrgänge liegen zwischen 1.400 und 2.800 Euro. Darin sind stets alle Leistungen der Fernschulen enthalten. Zudem sind sowohl Ermäßigungen wie auch staatliche Förderungen möglich.

Probelektion

Je nach Institut stehen Ihnen 1 bis 2 Probelektionen kostenfrei zur Verfügung, die online und unverbindlich zu bestellen sind. So können Sie einen wirklichkeitsnahen Eindruck davon erhalten, was dieser Fernlehrgang an Inhalten und Anforderungen mit sich bringt.

Probestudium

Mit dem kostenloses Probestudium können Sie unverbindlich in den Fernlehrgang zum Erziehungsberater schnuppern. Sollte dieser Ihnen nicht zusagen, bleibt der Probemonat für Sie bei Gebrauch des 2- bis 4-wöchigen Widerspruchsrechts kostenfrei.

Abschluss

Von Ihrem Institut erhalten Sie nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss Ihr Zeugnis, dass Sie als Erziehungsberater ausweist und über Ihre im Studium erbrachten Leistungen informiert.

COVID

Die Fernlehrinstitute konzipieren ihr Studienangebot für das eigenständige Lernen von zu Hause, sodass kaum mit Veränderungen durch COVID zu rechnen ist. Präsenzseminare finden je nach Anbieter online statt oder sind zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.363€
Erziehungsberatung
Dauer 17 Monate
17 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
4-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.788€
Erziehungsberatung